.

Horst Köster bekommt Bundesverdienstkreuz

Horst KösterHorst Köster:„Das Motto der vergangenen Jahre war für uns: Wenn wir durch das,was wir tun, irgendjemand das Leben retten können und vielleicht dem einen oder anderen das Leben einfacher machen können, dann haben wir eigentlich alles erreicht.

"Wenn dann ab und zu noch jemand danke sagt, nicht nur mir, sondern allen Beteiligten, dann haben wir mehr erreicht als wir eigentlich wollten.Wir haben einen sehr verlässlichen Partner mit der deutschen Krebshilfe, wir haben immer gerne mit euch zusammen gearbeitet. Wer ganz wichtig bei unseren Veranstaltungen ist, das ist die Presse. Das was ihr über uns schreibt und was dadurch in die Welt getragen wird, auch das ist wichtig für diese Geschichten".

Am 7. September 1951 stiftete deshalb Bundespräsident Theodor Heuss den Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland. Im Stiftungserlass hat Bundespräsident Heuss
festgehalten, wie er den neuen Orden aufgefasst wissen wollte: „In dem Wunsche, verdienten Männern und Frauen des deutschen Volkes und des Auslandes Anerkennung und Dank sichtbar zum Ausdruck zu bringen, stifte ich am 2. Jahrestag der Bundesrepublik Deutschland den ,Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland’. Er wird verliehen für Leistungen, die im Bereich der politischen, der wirtschaftlich-sozialen und der geistigen Arbeit dem Wiederaufbau des Vaterlandes dienten, und soll eine Auszeichnung all derer bedeuten, deren Wirken zum friedlichen Aufstieg der Bundesrepublik Deutschland beiträgt.“
Der Bundespräsident hat die oberste Entscheidungsbefugnis über das Ordenswesen in der Bundesrepublik Deutschland. Die Ordenskanzlei im Bundespräsidialamt unterstützt ihn
hierbei. Das Gesetz über Titel, Orden und Ehrenzeichen ist gesetzliche Grundlage des Ordenswesens. Im Statut des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland sind die einzelnen
Stufen, deren Gestaltung und das Verleihungsverfahren geregelt, in den Ausführungsbestimmungen zu diesem Statut die Verleihungsvoraussetzungen und weitere Einzelheiten.                 Quelle: www.bundespraesident.de

Das Bundesverdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland bekam Horst Köster von Landrat Carsten Harings verliehen. In einer Feierstunde im Rathaus Hatten, ging der Landrat auf die Verdienste von Horst Köster ein. Hier Ausschnitte seiner Rede: „Horst, du bist seit jeher ein Macher. Und darum freue ich mich, Dir das Bundesverdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland, für deine besonderen Verdienste überreichen zu dürfen. Die Bundesrepublik Deutschland dankt dir so auf diese Weise für dein über 35-jähriges Engagement im sozialen Bereich. Für diesen Einsatz, deinen Einsatz möchte ich mich ganz persönlich, aber auch im Namen von Politik und Verwaltung des Landkreises Oldenburg, sowie aller Bürgerinnen und Bürger des Landkreises Oldenburg sehr herzlich bedanken. Das Verdienstkreuz hat unser ehemaliger Bundespräsident Gauck noch unterschrieben. So eine Auszeichnung kommt nicht alltäglich vor.

Mus war mit der Kamera dabei und hat die Veranstaltung aufgezeichnet:

Videostartbutton

Dieser Artikel wurde bereits 193 mal angesehen.